Frühe und nachhaltige Integration

Primäre Aufgaben auf einen Blick

 

  • Informelle Kontaktmöglichkeiten z.B. bei Begegnungstreffen im Pfarrheim Kall
     

  • Zweimal wöchentlich Internationale Sprechstunde im Pfarrheim Kall
     

  • Begleitung zu Behörden und Ärzten
     

  • Deutschunterricht und Alphabetisierungskurse
     

  • Betreuung von Familien und Einzelpersonen 
     

  • Feststellen der Qualifikationen und Fähigkeiten sowie Vermittlung von Praktika, Lehr- und Arbeitstellen
     

  • Interkultureller Austausch in der Begegnung, bei gemeisnamen Aktivitäten und Projekten

     

Unser Anliegen

 

Ziel aller Aktivitäten und Projekte der Flüchtlingshilfe Kall, der sich mittlerweile rund 50 ehrenamtliche Helfer angeschlossen haben, ist die sowohl frühe als auch nachhaltige Integration der Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind und der Gemeide Kall zugewiesen wurden. 

 

Dies beginnt bei der Unterstützug der Menschen im Alltag sowie niederschwelligen Angeboten und endet im Idealfall nach der Anerkennung der Asylbewerber mit der Vermittlung in ein festes Arbeitsverhältnis - möglichst hier in der Region.

 

Im Hinblick auf den demografischen Wandel mit drohendem Fachkräftemangel gerade in strukturschwächeren Regionen wie der Eifel bedeuten die großenteils jungen und teils gut ausgebildeten Menschen, die zu uns kommen, auch eine Chance für die Wirtschaft. Auch vor diesem Hintergrund legen wir großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Unternehmern aus der Region.